• Stephan Hänni

Bewegen Sie sich ins Leben...




Spricht man von bewegen so denken bereits viele an Spitzensport.

Dabei genügt bereits ein Spaziergang in der Natur um dem Körper und der Psyche etwas Gutes zu tun.


Regelmässige Bewegung hält den Körper und die Psyche in Schwung.


Bewegung hilft aber auch dem Muskel- und Gelenksystem dabei weniger anfällig auf Verletzungen zu sein.


„Das richtige Mass ist entscheidend.”

Fühlen Sie sich gesund? Dann fangen Sie gleich mit einem leichten Training an. Ansonsten suchen Sie bitte erst einen Arzt auf um abzuklären was Ihnen am besten hilft.

Nehmen Sie die Warnsignale Ihres Körpers ernst.


Nach meiner Erfahrung fangen viele mit dem Sport an und hören dann auch gleich wieder damit auf, weil sie ganz einfach zu schnell zu viel wollten oder machten.


Sie müssen also ganz bestimmt nicht wie ein Spitzensportler trainieren! Im Gegenteil, zu Beginn ist ein leichtes Training das man auch einhalten kann und welches Freude macht viel wichtiger und übrigens auch viel gesünder.


Starten Sie daher vor dem Training mit dem Training und bearbeiten Sie für sich einen Trainingsplan welcher so richtig Lust zum "Ausüben" macht.

Ein Trainingsplan ist immer gut und besser als keiner.


Hier noch ein paar ganz einfache Anregungen:

  • Vorbereitung

  • Üben Sie eine Sportart aus welche Ihnen auch Spass macht.

  • Sie können auch jeden Tag 30 Minuten in einem schnelleren Gang spazieren gehen. Wenn Sie dies noch mit jemandem zusammen machen, umso schöner.

  • Machen Sie sich Ziele welche auch einhaltbar sind und Sie nicht schon zu Beginn überfordern.

  • Machbare Ziele

  • Kurz bis Langfristige Ziele

  • Fangen Sie nicht erst am ersten eines Monats oder eines Jahres an.

  • Das Momentum ist nun gerade auf Ihrer Seite. Nutzen Sie daher die Gunst der "Sekunde".

  • Achten Sie darauf dass Sie genügend Abwechslung einplanen. Langweile und Stress sind auch im Sport Ursachen zum Aufhören.

  • Denken Sie an die Pause. Wenn Sie gerade auch zu Beginn eines Trainings ein Pause brauchen, nur zu! Es ist nicht der Sinn des Trainings Ihren Körper und Ihren Geist zu überfordern. Im Gegenteil, zu Beginn soll die Freude im Vordergrund stehen!

  • Wenn Sie das Training beendet haben, belohnen Sie sich dafür.

  • Haben Sie Freude an Ihren Resultaten. Haben Sie Freude an Ihrem Körper.

Regelmässiges Training über einen längeren Zeitraum wird Ihr Leben und Ihre Gesundheit verändern.


Nun wünsche ich Ihnen viel Spass!

93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pollyanna-Prinzip

Der Leuchtturm